Control Union Academy GmbH

Dorotheastraße 30,
10318 Berlin
E-Mail:
academy@controlunion.com
Telefon: 0049/30/509 04 28

 

ISO 50001: Energiemanagement.

Mit konzentriertem Basiswissen Einstieg in die Anwendung der ISO 50001.

Warum dieses Seminar?:

Mit Energiemanagementsystemen können Unternehmen gleich drei Vorteile gleichzeitig erschließen: sie können aktive Beiträge zum Klimaschutz leisten, sie können Energiekosten einsparen und sie können Fördermittel der Bundesregierung nutzen, die beiden ersten Ziele zu erreichen.

Die Förderung des BMWi endet am 31. Dezember 2016, wenn sie nicht verlängert wird. Mit ihr werden Unternehmen unterstützt bei:

  • Erstzertifizierung eines Energiemanagementsystems nach DIN EN ISO 50001,
  • Erstzertifizierung eines Energiecontrollings,
  • Erwerb von Mess-, Zähler- und Sensoriktechnologie für Energiemanagementsysteme sowie
  • Erwerb von Software für Energiemanagementsysteme.

 

Energiemanagementsysteme haben sich in der Praxis als besonders gut geeignete Hilfsmittel erwiesen, die Energiekosten zu senken. Das beruht vor allem auf der systematischen Analyse des Energieverbrauchs und der Anwendung des PUKH-Prozesses.
Der Schutz des Klimas muss vor Ort dort geschehen, wo Treibhausgase emittiert werden, um die inakzeptablen Risiken des Klimawandels zu vermeiden. Ein effizientes Energiemanagement ist dabei ein wichtiger Baustein.

 

Zielgruppe:
Neu- und Quereinsteiger für Aufgaben im Energiemanagement und Klimaschutz
auch geeignet für:
Führungspersonal und Technik-Experten
Voraussetzung für die Teilname :

Fachkenntnisse und betriebliche Erfahrungen müssen vorhanden sein.

Abschluss nach erfolgreichem Testat während des Seminars:
Mitarbeiter Energiemanagement (CUA - A)

Vermittlung der praxisrelevanten Fähigkeiten, um definierte Aufgaben zur Realisierung des PUKH-Kreislaufs durchzuführen, indem Sie lernen und üben wie Sie:

  • technische Verbesserungen Energieeinsparung und zur einführen

  • interne Audits vorbereiten, durchführen und nachbereiten

  • das Auditteam einbeziehen

  • effektive Methoden und Techniken zur verbesserten Nutzung Ihrer persönlichen Arbeitszeit anwenden

 

Der Seminarleiter stellt Ihnen Checklisten und Informationen über geeignete Software bereit.

 

Angeleitetes individuelles Training in branchenorientierten Arbeitsgruppen

 

Teilnehmerzertifikat

Tag 1
9:00
Begrüßung, Kaffee oder Tee, Ausgabe der Seminarunterlagen

Gründe für die Einführung eines EnMS

  • Nachhaltig wirtschaften
  • Klimaschutz verwirklichen
  • Kosten reduzieren
  • Gesetzliche Erleichterungen und Förderungen nutzen
  • Gutes tun und darüber informieren

 

Energieverbrauch managen

  • Energiebeschaffung
  • Ermittlung und Bewertung von Energieaspekten
  • Ermittlung und Erschließung von Einsparpotenzialen
  • Beispiele für Energieverbrauchs- und Kostensenkungspotenziale
  • Fördermöglichkeiten
  • Contracting

 

Aufbau und Anwendung eines EnMS zur ständigen Verbesserung von Energieeffizienz und des Klimaschutz

a) Der PUKH-Kreislauf

  • Planen: Energiesparziele aufstellen, Strategie festlegen …
  • Umsetzen: Managementstrukturen einführen, Verbesserungsmaßnahmen durchführen …
16:30
angeleitetes individuelles Training in branchenorientierten Arbeitsgruppen (I)
17:30
Ende des ersten Seminartages
Tag 2
8:30
Fortsetzung des Seminars

Aufbau und Anwendung eines EnMS...

  • Kontrollieren: Überprüfung der Zielerreichung …
  • Handeln: interne Audits, kontinuierlicher Verbesserungsprozess

 

b) Administration eines EnMS

  • Definition der Prozesse, Definition der Verantwortlichkeiten und Schnittstellen
  • Information und Schulung der Mitarbeiter
  • Erstellung der Managementsystemdokumentation
  • Interne Audits als Motor des PUKH-Kreislaufs (Vorbereitung und Durchführung von Audits: Auditplan, Auditbericht, Maßnahmenumsetzung und -kontrolle)
  • Externe Zertifizierung

 

c) Gemeinsamkeiten und Unterschiede zur  ISO 14001 und EMAS.

14:30
Angeleitetes individuelles Training in branchenorientierten Arbeitsgruppen (II)
15:30
Testat
16:30
Übergabe der Teilnahmezertifikate, Verabschiedung der Teilnehmer
17:00
Ende/Abreise
Gemeinsames Mittagessen jeweils von 12:00 bis 13:00 Uhr. Pausen bei Kaffee, Tee und Gebäck nach Bedarf der Gruppe.

Christian Klein

Herr Christian Klein berät  sehr erfolgreich Unternehmen diverser Branchen zu Umwelt-, Arbeitsschutz-, Energie- und Qualitätsmanagementsystemen.
Die Durchführung praxisnaher Weiterbildungen ist hierbei ein wesentlicher Bestandteil der Beratung. Zu den Seminarteilnehmern gehören Managementbeauftragte, Qualitätsmanager, und ebenso Führungskräfte, Fachbereichsleiter und Geschäftsführer.
Die Teilnehmer profitieren von jahrelanger Erfahrung als Trainer und Seminarleiter und der sich daraus ergebenden Verbindung von normativen Anforderungen und bewährter, branchenübergreifender Praxis.

Herr Christian Klein ist geboren 1976 in Gerolstein. Er studierte Unternehmensführung im Mittelstand in Neuss.

Methodik und Teilnehmerzertifikat:

Das Praxisseminar ist auf die Zielgruppe Neu- und Quereinsteiger für Aufgaben im Energie-management und Klimaschutz ausgerichtet, auch geeignet für Führungspersonal und Technik-Experten.
Die erforderlichen Wissenspakete werden anwendungsorientiert vermittelt.

Eine Seminargruppe besteht in der Regel aus nur 6-12 Teilnehmern, so dass eine persönliche Wissensvermittlung gewährleistet ist. Der Seminarleiter kann sich auf die individuellen Vorkenntnisse der Teilnehmer hinreichend einstellen.Gruppenarbeit und Erfahrungsaustausch vertiefen das Wissen und erweitern die Kenntnisse über reale Anwendungsfälle. Am Ende des Seminars wird ein schriftliches Testat angeboten; die Teilnahme ist freiwillig. Bei Erfolg erhalten Sie ein Teilnahmezertifikat, welches die vermittelten Wissenspakete ausweist.

Bei Nicht-Teilnahme am Testat erhalten Sie eine Bestätigung für die Teilnahme am Seminar.

ISO 50001: Energiemanagement. Mit konzentriertem Basiswissen Einstieg in die Anwendung der ISO 50001.

Deutsch
Seminarnummer: 
004914/1000/615